Samstag, 18. Mai 2013

Matcha Chiffon Cake

  Matcha Chiffon Cake


Ich habe diesen Kuchen schon lange auf meiner Cooking Liste, weil ich aber weder die Form noch den Matcha-Tee hier in Irland bekomme, habe ich dieses Rezept immer wieder hinten angestellt. Aber meine liebe gute Freundin aus der Schweiz hat diesen Chiffon Cake gebacken und bei dem Anblick ihrer Bilder wollte ich natürlich unbedingt das Rezept von ihr haben.
Dann habe ich es endlich in den Angriff genommen und bei  Baking Frenzy die Form und den Matcha Tee  bestellt. Ihr könnt den Kuchen aber auch in einer Gugelhupfform backen. Chiffon Kuchen kommt eigentlich aus den USA, ist aber wahnsinnig beliebt in Japan. Mit grünem Matcha Tee ist es natürlich ein Klassiker, sonst gibt es unzählige Geschmacks-Variationen, andere sehr klassische Sorten sind mit Vanille, Zitrone, Orange oder Honig. 

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, die Konsistenz und Textur des Kuchens ist sehr locker und fein. Er schmeckt am besten mit frischer Schlagsahne und/oder eventuell mit ein paar frischen Früchten. Er ist nur wenig süß, und wirklich hervorragend.

Zutaten
300 gr. Mehl
1P. Backpulver
270 gr. Zucker
1 Prise Salz
180 ml Wasser
130 ml Sonnenblumenöl
Abger. Schale von 1 Zitrone
1P. Vanillezucker
6 Eier
30 gr. Zucker
8 gr. Weinsteinpulver = Kalium hydrogentartrat (Apotheke)

(7g (1/2 TL) Matcha-Pulver*)


 Zubereitung
Mehl mit Backpulver mischen, dazu 270 gr. Zucker, Prise Salz.
Wasser gut mit Öl mischen, Zitrone, Vanillezucker, Eigelbe in einer Mulde ins Mehl beifügen. Noch nicht mischen!
Eiweisse mit Weinsteinpulver und 30 gr. Zucker standhaft schlagen (nicht steif!)
Nun erst die Mehlmasse mit einem Schneebesen verrühren, bis sie homogen ist.
Den Eischnee jetzt vorsichtig mit einem Holzlöffel unter die Masse heben.
*Formboden leicht gefettet und gemehlt, und nur den obersten Rand gefettet*, mit der Masse füllen.
Backen bei 150 ° für 90 Minuten, Kuchen wird schön gelb.
Kopfüber in der Form auskühlen lassen (Form auf ihre „Füsschen“ stellen), dann den Rand mit Spatel lösen, Kuchenform entfernen und das Ganze puderzuckern.

Abwandlung: 7g (1/2 TL Matcha) mit dem Mehl unter das Eischnee heben.*  

Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende!




*******************************************
Matcha Chiffon Cake

I have this cake for a long time on my baking wish list, because I can get neither the form nor the Matcha tea here in Ireland, I always pushed this recipe back for later . But my dear good friend from Switzerland has baked this chiffon cake and upon seeing their pictures of course I wanted to have the recipe from her.


Then I finally made ​​an start and ordered the form and the Matcha Tea from Baking Frenzy . The cake can be baked in another cake pan .. but nothing goes over the traditional baking form and look. Chiffon cake actually comes from the U.S., but is insanely popular in Japan. With matcha green tea, it is of course a classic, otherwise there are plenty of taste variations, other varieties are very classic with vanilla, lemon, orange or honey.

With the result, I am very satisfied, the consistency and texture of the cake is very fluffy and fine. It tastes best with fresh whipped cream and / or possibly with some fresh fruit. He is only slightly sweet, and truly outstanding.

Ingredients:
For 18cm chiffon tin
300 grams of flour 
(Here in UK we’ve self rising flour therefore take just 1 tsp baking powder in this case ! ) 
3 tsp. Baking powder
270 grams of sugar
1 pinch of salt
180 ml water
130 ml sunflower oil
Zest of 1 lemon
3 tsp. vanilla sugar
6 eggs
30 grams of sugar
8 gr tartar powder

(7g (1/2 tsp) Matcha powder *) for my Matcha tee version.

 Preparation

Mix flour with baking powder, plus 270 grams of sugar and a pinch of salt in a bowl and push a trough after mixing in the mixture. * give now the Matcha tea powder in. Mix in a separate bowl water with oil, add lemon, vanilla sugar, egg yolks and pour it in the trough in the flour.  Don't mingle yet !
 Beat egg whites with potassium bitartrate* and 30 gr sugar until smooth firm (not fully stiff!)
 *This is used to stabilizing egg whites, increasing their heat tolerance and volume. I took 30 gr Royal Icing sugar what is much easier and leads to the same result ! Could be you need a wee bit more or less; this depends on the egg white.
 Now mix the batter with a whisk until it is homogeneous.
Then gently fold/stir the egg whites under the batter with a wooden spoon into the mixture.
* Slightly grease mold bottom to sprinkle a wee bit flour, also grease just the top edge *, fill it with the dough
.Bake at 150°C for 90 minutes, till the cake is beautiful yellow.
Place the cake upside down (therefore the form has their "little feet“), then loosen the edge of the cake with a spatula, remove the cake pan and sprinkle with icing sugar.

I wish you a wonderful weekend! 

Kommentare:

  1. Ach Du Liebe, ich freue mich sehr, dass der Ciambellone so gut gelungen ist! Ich liebe diesen Kuchen! Herzliche Grüsse, pic from switzerland :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Pic, dafür dass eure Küche unsere sein darf!!

      Lieben Gruss
      Bea

      Löschen
  2. Sehr gerne, ist mir eine Freude, eure Küche besuchen zu dürfen :-)

    AntwortenLöschen