Sonntag, 14. September 2014

Victoria Plum Strudel / Victoria Pflaumenstrudel



Afternoon Tea with Victoria Plum Strudel

All across Ireland bakeries start firing up with the onset of crisp, cool autumn days; the lines soon grow long for fresh fall-fruit pastries.
I chose Plum Strudel from the recipe book: Baking with Fruit from Love Food.
The plum is, by and large, a temperate fruit, and the most temperate plum of all is the Victoria. To most British and Irish, Victoria is the plum, a fruit that comes slowly to ripeness and is ideally suited to the less sweet tooth of the Northern European. We like our fruit to have a little sharpness: that is why we love rhubarb, gooseberries and redcurrants, why we stick a lemon in the middle of a Sussex Pond pudding and eat marmalade made out of incredibly sour oranges.

Here is a recipe perfect for Victoria plums.

Victoria Plum Strudel

Makes 1 strudel
Preparation time: 30 minutes, plus
30 minutes to rest Cooking time: 45 minutes

                                          Pastry 
                            130 mW/tfl oz cold water
pinch of salt
1 tbsp sunflower oil, plus extra
for brushing 1 egg yolk
250 g/9 oz plain flour, plus extrafor dusting
melted butter, for greasing
fruit brandy such as plum brandy or Calvados
for drizzling icing sugar, for dusting
Filling
400 g/'14 oz plums
180 g/6]/4 oz butter
100 g/3'/2 oz dried breadcrumbs
70 g/2'/2 oz ground almonds
150 g/5f/2 oz caster sugar
a pinch of ground cinnamon
                                                                                       

  • To make the pastry, mix together the water, salt, oil and egg yolk in a mixing bowl. Add the flour and mix until smooth. Cover the dough and leave to rest for 30 minutes.
  • Turn out the pastry onto a tea towel lightly dusted with flour. Roll the pastry out as thinly as possible then, using the back of your hands, gently stretch it out. Brush with oil and a little melted butter, then drizzle with the brandy.
  • Preheat the oven to 180°C/350°F/Gas Mark 4. Grease a 30 x 40-cm/12 x 16-inch baking tray.
  • To make the filling, stone the plums, cut them into small slices and arrange on top of the pastry. Melt half the butter in a frying pan, add the breadcrumbs and saute until brown. Mix with the almonds, caster sugar and cinnamon and scatter the mixture over the plums.
  • Use the tea towel to roll up the pastry and lay it in the prepared baking tray. Bake in the preheated oven for about 45 minutes. Meanwhile, melt the remaining butter and use to brush the strudel shortly before the end of cooking. Dust with icing sugar just before serving.

*******************

Nachmittagstee mit Victoria Pflaumen Strudel

In ganz Irland feuern jetzt die Bäckereien ihre Öfen zum Beginn der knackig kühlen Herbsttage; die Reihe der frischen Herbst-Obst-Kuchen wird schon bald anwachsen. 
Ich entschied mich für ein Pflaumen Strudel aus dem Rezeptbuch: Baking with Fruit from Love Food.
Die Pflaume ist im Großen und Ganzen ein gemäßigtes Obst, und die meisten gemäßigte Pflaume von allen ist die Victoria. Für die meisten Briten und Iren ist Victoria die Pflaume. Eine Frucht die langsam Reift und ideal geeignet für den weniger süßen Zahn. Die Iren mögen ihr Obst einwenig säuerlich-scharf: das ist warum sie den Rhabarber, Stachelbeeren und Johannisbeeren so lieben oder wie eine Zitrone in der Mitte eines Sussex Pond Pudding,  auch die unglaublich sauer bis bittere Orangen Marmelade.

Hier ist ein Rezept perfekt für Victoria Pflaumen

Victoria Pflaumenstrudel

Macht 1 Strudel
Zubereitungszeit: 30 Minuten plus
30 Minuten Kochzeit ruhen: 45 Minuten

Teig
130 ml kaltes Wasser
Prise Salz
1 EL Sonnenblumenöl, plus extra
1 Eigelb zum Bürsten
250g Mehl, plus extra zum Bestäuben
zerlassene Butter, zum Einfetten
Obstbrand wie Pflaumenschnaps oder Calvados, zum Beträufeln
Puderzucker zum Bestäuben
Füllung
400g Pflaumen
180g Butter
100g Paniermehl
70g gemahlenen Mandeln
150g Zucker
eine Prise gemahlener Zimt


  • Um den Teig zu machen, das Wasser, Salz, Öl und Eigelb in eine Schüssel geben und mischen. Das Mehl zufügen und glatt rühren. Den Teig für 30 Minuten ruhen lassen.

  • Den Teig auf einem leicht mit Mehl bestäubten Küchentuch so dünn wie möglich ausrollen, dann mit dem Handrücken den Teig sanft dehnen. Mit einem Pinsel das Öl auf den Teig streichen, dann ein wenig zerlassener Butter und danach mit dem Weinbrand beträufeln.
      
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen. Ein 30 x 40-cm Backblech einfetten.

  • Für die Füllung, die Pflaumen waschen und entsteinen, in kleine Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen. Die Hälfte der Butter in einer Pfanne erhitzen und die Semmelbrösel darin leicht rösten. Die gerösteten Semmelbrösel mit den Mandeln, Zucker und Zimt mischen und über die Pflaumen streuen.

  • Mit Hilfe des Geschirrtuch den Teig aufrollen und auf das vorbereitete Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen. Unterdessen die restliche Butter schmelzen um den Strudel kurz vor Ende der Backzeit damit einzubürsten. Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Nice to hear that you love my recipe....thanks for let me know what you think after you’ve tried the recipe!
      Cheers, Bea

      Löschen