Sonntag, 10. März 2013

Himbeer – Sahne – Herz


Irland feiert Muttertag, heute feiert Irland seine Mammies. Die Kids haben in der Schule fleißig gebastelt und Glückwunschkarten geschrieben.
Mother’s Day ist hier ein sehr bedeutender Feiertag. Die Frauen sind die Säulen der Familien und spielen eine tragende Rolle für ihre Liebsten. Sie sind sozusagen die Familienoberhäupter und haben die Hosen an.
Der Schriftsteller Joseph O’Connor hat das Verhältnis des irischen Mannes zu seiner Mutter einmal treffend beschrieben und allen heiratswilligen Damen geraten, sich die Optionen gut zu überlegen: “Ladies, bitte prüfen Sie sich genau, ob Sie wirklich keine Alternativen haben; es gibt Emigration, eine lesbische Zukunft oder den Eintritt ins Kloster. Wenn Sie aber immer noch glauben, unbedingt mit einem irischen Mann zusammen leben zu müssen, dann sollten Sie sich zumindest dies ganz genau merken:  1. Der irische Mann hat immer Recht. 2. Der irische Mann liebt es zu fluchen, und 3. Sie werden gegen seine Mammy niemals eine Chance haben.”

In diesem Sinne : To all you Mothers out there I wish you a very happy Mother's day even if it is only in Ireland!!
HAPPY  Mother’s Day

Himbeer – Sahne – Herz

Zutaten
50g + 2-3 Amarettini
3 Eier
1 Prise Salz
150g Zucker
2 Päck. Vanllezucker
3 EL Amaretto-Likör, kann man auch weg lassen
75g  Mehl
35g Speisestärke
1 leicht gehäufter TL Backpulver
5 Blatt weiße Gelatine
250g Himbeeren
500g + 250g Schlagsahne



Zubereitung
Backblech mit Backpapier auslegen, einen verstellbaren herzförmigen Backrahmen (ca. 26cmØ) darauf setzen.
50g Amarettini grob zerbröseln. Eier trennen. Eiweiß und salz steif schlagen, dabei 100g Zucker und 1 Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln, dazu fügen, dann Amaretto nach und nach darunter schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver darauf sieben, mit den zerbröselten Amarettini unterheben.

In den Tortenring streichen. Im vorgeheizten Ofen 175°C Umluft ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Gelatine kalt einweichen. Beeren verlesen. 200g Beeren pürieren, durch ein Sieb streichen. Gelatine ausdrücken, bei schwacher Hitze auflösen. 3 EL Püree einrühren, dann unter das übriges Püree rühren. Ca. 5 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. 500g Sahne steif schlagen, dabei 50g Zucker und 1 Vanillezucker einrieseln lassen. Dieses dann unter das Püree heben.
Biskuit waagerecht halbieren. Tortenring um 1. Boden legen, ca. 2/3 Creme darauf streichen. 2. Boden darauf legen. Rest Creme darauf streichen. Ca 4 Stunden kalt stellen.
250g Sahne steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Tortenrand mit Sahne stäbchenförmig um die Torte Tuffs spritzen.
Mit den restlichen Beeren und 2-3 EL Amarettini verzieren.

Wir sehen uns, wenn es heißt:
Küchenzaubereien :-)
Eure Irish Pie 

Kommentare:

  1. Was für ein köstliches Herz! Toll und das "English Rose" im Hintergrund (ich mag das sehr).Sehr interessant zu lesen über Irland und die Männer und der Muttertag, der in vielen Ländern sehr unterschiedliche Daten hat! Ich finde ja bloss nicht übertreiben und den großen Kommerz schüren, doch so ein liebevolles Herz und einen leckeren Tee oder Kaffee genießen, dann ist es ein schöner Ehren-Tag.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir ganz lieb Ingrid! Da bin ich voll und ganz deiner Meinung!
      Ich hatte einen wunderschönen Ehrentag mit meinen Lieben, die Kids haben sich besonders viel Mühe gemacht mit allerlei selbst gebastelten Geschenke.
      Lieben Gruss
      Bea

      Löschen