Samstag, 2. März 2013

Shepherds Pie


Auf die Füllung kommt es an...
Herzhafte Pies gehen auf eine lange Tradition zurück.
Früher wurden sie gern bei königlichen Gelagen serviert und hielten Überraschungen zur Unterhaltung der adligen Gesellschaft bereit: So flogen beim Öffnen beispielsweise Singvögel aus der Pastete oder der Hofzwerg marschierte heraus und trug ein Gedicht vor. Natürlich wurden diese "lebendigen" Zutaten nicht mitgebacken, sondern die Pies waren so konstruiert, dass sie geöffnet und nach dem Einsetzen der Überraschung wieder verschlossen werden konnten. Entsprechend exotischen Füllungen werden Ihr heutzutage schwerlich serviert bekommen, doch trotzdem lohnt es sich, die Pies zu kosten.
Ein Klassiker ist der Shepherd’s Pie.

Shepherds Pie (Schafhirten-Auflauf)

Zutaten für4 Personen
2 Zwiebeln, geschält und in Würfel geschnitten
200 g Möhren, geschält und in Würfel geschnitten
1 Rote o. gelbe Paprika, entkernt und in Würfel geschnitten
500 g Lamm oder Rinder Hackfleisch
2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
2 Dose Tomaten
1 TL getrockneten Thymian
1 EL gehackte Petersilie
2 zweige Pfefferminze, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
Salz, Pfeffer, Kümmel, Muskat
500g Kartoffeln
2 EL Butter
50ml Milch


Zubereitung:
In einer großen Pfanne mit heißem Olivenöl das Hackfleisch und den Kümmel und Tomatenmark  gut durchbraten. Zwiebel den Knoblauch hinzufügen und mit anschwitzen.
Möhren, Paprikaschotte und die Dosentomaten hinzufügen, alles zusammen gut durchrösten und mit 1/4l Wasser aufgießen. Thymian und Minze zufügen aufkochen lassen und alles für ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer abschmecken.

Für das Kartoffelpüree, Kartoffel schälen und in kochendes Salzwasser gar kochen.
Kartoffeln abgießen, mit dem Kartoffelstampfer(oder mit der Kartoffelpresse) die Kartoffeln zerdrücken. Butter und Milch unter rühren und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken

Hackfleischsauce gleichmäßig in eine Auflaufform geben. Kartoffelpüree darüber verteilen und mit der flüssigen Margarine beträufeln. Shepherds Pie im vorgeheizten Backofen bei 175°C  Umluft: ca. 25 Minuten goldgelb überbacken.


Wir sehen uns, wenn es heißt:
Küchenzaubereien :-)
Eure Irish Pie

Kommentare:

  1. Liebe Bea,

    danke für das schöne Rezept. Ich muss mal unbedingt wieder einen Sheperds Pie machen.

    Es grüßt aus Good Old Munich

    Martin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Martin, ich freu mich total das du hier rein schaust :-) gerade gestern war ich auf deinem tollen Blog und habe mir die Fliegenpilztorte genauer angesehen.

    Herzlichen Gruss
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Sheaherds Pie habe ich vor langer Zeit mal hier bei uns in einer ihrischen Kneipe gegessen. Leider hatte der Koch vergessen das ganze zu würzen. Das ganze erinnerte mich damals an ein Krankenhausessen. Ich habe es mir jetzt aber wieder notiert ;-). Das ist doch eine tolle Sache wenn man den ganzen Tag unterwegs war. Abends einfach nochmal in den Ofen und fertig.
    Da fällt mir ein ich habe ja noch ein ihrisches Kochbuch das mir mal eine Freundin aus Cork mitgebracht hat, mal kramen gehen.

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Uwe,
    ja das kenne ich auch so :-),das erste mal als ich Sheperds Pie probiert habe war auf der Fähre hier her und ich muss sagen es hat mir auch nicht besonders gemäckt. Aber ich kann dir versprechen dieses Rezept wird auch dich überzeugen.

    Danke für dein Besuch, würde mich freuen dich öfters zu "sehen" !
    Lieben Gruss
    Bea

    AntwortenLöschen
  5. Hi Bea

    Diesen Schäferkuchen werde ich bald auch mal kreieren! :-) Sieht so fein aus!! Und aus Deiner Küche koche ich sowieso gerne nach, das weisst Du ja! Lieber Gruss pic, bis bald!

    AntwortenLöschen