Mittwoch, 3. April 2013

Easy Peasy Chocolate Apple Cake


Heute haben wir seit langem mal wieder schönes Wetter und wir haben das erste mal, zwar mit Jacke aber immerhin draußen im Garten gesessen. Unsere Sinne haben nach einem langen grauen Winter endlich wieder was zu tun. Blütenduft steigt uns in die Nase und die Strahlen der Sonne kitzeln unser Gesicht. Und um das ganze noch mehr zu Versüßen gab es noch ein schönes Stück Kuchen…..what a feeling :-)

 

Easy Peasy Chocolate  Apple Cake

Zutaten
3 große Äpfel
150g Zucker
200g Butter
4 Eier
1 Prise Salz
450g Bitter Schokolade 65%
180g Mehl
1 TL Backpulver


Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen
Eine 26cm Springform mit Backpapier den Boden auslegen, Rand ein wenig ein fetten.

Schokolade hacken und mit der Butter im Wasserbad schmelzen.
Eier mit Salz und Zucker schaumig schlagen danach die Schokoladen-Buttermasse unterrühren.
Mehl mit Backpulver mischen und unter die Eiercreme rühren.
Apfel schälen, in Würfel schneiden und unter den Teig heben. Teig in die ausgelegte Springform füllen und ca. 50-60 Minuten backen. (Stäbchenprobe)

Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen

Wir sehen uns, wenn es heißt:
Küchenzaubereien :-)
Eure Irish Pie

Kommentare:

  1. Boah!!! Das hört sich sehr lecker an, das Rezept nehme ich mit ;o))

    Liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich Irène! Ich bin auf dein fachkundiges Urteil seeeehr gespannt! Fröhliches Backen :-)

      Lieben Gruss
      Bea

      Löschen
  2. Wow, der Kuchen klingt gut und macht auch optisch total was her.

    Liebe Grüße
    Geri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Geri,
      danke für dein besuch. Es freut mich dass dir das Rezept gefällt!!

      Gruss Bea

      Löschen
  3. Gerade ausprobiert und für gut befunden ! :) das nächste Mal probiere ich ihn ohne Äpfel und dafür mit Walnüsse!
    Schönen Vatertag noch!
    Jenny Horn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny, über dein Feedback freue ich mich total :-) vielen Dank!!
      Ja mit Walnüssen kann ich mir diesen Kuchen auch sehr gut vorstellen, leider gibt es bei uns in der Familie der keine Nüsse essen darf, trotzdem würde mich brennend interessieren wie er dir mit Nüssen geschmeckt hat.

      Herzlichen Gruss
      Bea

      Löschen