Dienstag, 9. April 2013

Schinkennuddeln



Schinkennudeln sollen angeblich ein Resteessen sein. Stimmt aber nicht. Klar, man kann sie auch mit den Nudeln von gestern machen. Und es ist ein einfaches Gericht. Aber: Schinkennudeln sind - wenn sie richtig zubereitet werden - etwas ganz Göttliches. Einen schönen Salat dazu, mehr braucht es nicht.

Schinkennuddeln

Zutaten (für 4 Personen)
500g Fusilli Nudeln
1 Zwiebel
1 kleine rote Paprikaschote, gewürfelt
200g gekochter Schinken oder Schinkenspeck, gewürfelt
60g Butter
2-3 Eier  
Meersalz, schwarzer Pfeffer
Frische Petersilie, fein gehackt

Zubereitung
Zwiebel schälen, fein würfeln und in Butter goldbraun dünsten. Den gewürfelten Schinken und die Paprikaschote zugeben.
Nebenbei die Nudeln in ausreichend Salzwasser al dente kochen, abseihen und sofort in die Pfanne geben. Herd abstellen. Eier über den Nudeln aufschlagen. Mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und verrühren. Das Ei wird ausschließlich mit der Resthitze gegart, damit es schön saftig bleibt. Am Schluss die Petersilie darüber streuen.

Tipp: Ein bisschen Muskat über die Nudeln reiben. Das gibt ihnen den richtigen Pfiff!

Wir sehen uns, wenn es heißt:
Küchenzaubereien :-)
Eure Irish Pie

Kommentare:

  1. sag mal wie machst du den gurkensalat????????????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine das Rezept für den Gurkensalat ist eigentlich nichts großartiges. Einfach nur die Gurken nach belieben schneiden, in eine Schüssel 200g Creme frech oder Schmand mit Salz, Pfeffer und eine kleine zerhackte Knoblauchzehe vermengen und frischen gehackten Dill dazugeben...fertig.

      LG Bea

      Löschen