Sonntag, 12. Mai 2013

Mango-Lime Cheese Cake / Mango-Limetten Käsekuchen


Dieses Mango und Limetten Käsekuchen Rezept kommt von The Silver Restaurant in Newbridge, 
Co. Kildare, Irland. 
Alle Gerichte und Desserts im Hause werden soweit es möglich ist aus regionalen Zutaten gemacht.
Irish Stew mit Ritchie Doyles Rindern aus der Nähe Rathcoole, oder Rindfleisch in Guinness, Huhn von Laoises Geflügel - alle mit frischem Gemüse zubereitet oder eine große Auswahl an Salaten….. zum sterben…wenn ihr mal in der Nähe sein solltet – ein Besuch lohnt sich auf alle fälle…. 
und bitte vergesst die Kalorien!  

Mango-Lime Cheese Cake 

Zutaten
250g Kekse
2EL Kakaopulver
150g Butter, geschmolzen
500g Frischkäse
45g Zucker
1 ½ TL fein gerieben Zitronenschale
4 EL Zitronensaft
3 Eier
4 EL  Mangomark. Ihr könnt frische, reife Mango pürierte oder  Püree aus der Dose
Zum Garnieren
Sahne, Puderzucker, Frisches Obst


Zubereitung
Ofen auf 160° C vorheizen. Den Boden einer 20cmø Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten.
Die Kekse fein zerkrümeln und mit dem Kakao und der Butter mischen. Die Keksmasse auf den Boden der Form drücken und kalt stellen.
Unterdessen den Frischkäse mit dem Zucker glatt rühren danach die Eier einzeln unterrühren. Die Masse in zwei Hälften teilen.
Limettensaft und Abrieb in einer Hälfte der Masse zufügen in der anderen das Mango-Püree jede Hälfte getrennt gut vermischen. Mangomischung in die vorbereite Form gießen und zum stocken für 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben. Dann vorsichtig die Limettenmischung hinzu geben, so dass sie sich nicht zusammen vermischen, für weitere 30-35 Minuten im Ofen stocken lassen. Die Mischung sollte gerade so gestockt sein und noch ein wenig wackelig sein in der Mitte. Den Kuchen für eine halbe Stunde im Backofen bei leicht geöffnete Ofentür abkühlen lassen, danach im Kühlschrank für 4 Stunden kühlen.
Wenn ihr möchtet könnt ihr den Kuchen noch mit Früchten Dekorieren und mit Puderzucker bestäuben und mit sahne servieren. 

Ich wünsche Euch allen ein schönen Muttertag


Kommentare:

  1. Antworten
    1. I'm delighted to hear, thank you Nisha!:-)

      Löschen
  2. Der ist echt Super-lecker ..unbedingt nachmachen !!1!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,und nicht zu vergessen, die Hauptzutat für diesen Kuchen ist Liebe. Die Liebe zu denen, für die wir kochen/backen ;-)

      Löschen