Sonntag, 15. März 2015

Hearted wild berries cream pie with almond blossom-gluten free / Herzige Waldbeeren-Sahnetorte mit Mandelblüten-glutenfrei



Ireland celebrates Mother's Day today. Mother's Day is a very important holiday here. Women are the pillars of the family, plays a vital role in their loved ones. They are like the heads of families and have the pants on.

The writer Joseph O'Connor to his mother described the relationship of the Irish man once aptly and get all the marriageable ladies, the options to consider well: "Ladies, please check carefully about whether you really have no alternatives; there is emigration, a lesbian or future entry into the monastery. If you still believe they should necessarily live with an Irish man together, then you should remember exactly this at least: 1. The Irish man is always right. 2. The Irish man loves to curse, and 3. You will never have a chance against his Mommy. "

In this sense: To all you Mothers out there I wish you a very happy Mother's day even if it is only in Ireland !!

HAPPY Mother's Day!



Hearted wild berries cream pie with almond blossom
(Gluten-Fee)

For the sponge
5 eggs
1 pinch of salt
5 tablespoons water, hot
125g sugar
2 tsp vanilla sugar
125g gluten free flour
Gluten-free baking powder 1 tsp

For the filling
5 sheets of white gelatin
250g mixed berries, fresh or frozen
500g whipping cream
50g sugar
1 tablespoon vanilla sugar

For decoration
250g whipping cream
20 fresh raspberries
About 50 g flaked almonds, toasted


  • For the sponge, separate the eggs and beat the egg whites with a pinch of salt until stiff. Then open egg yolks with hot water, add sugar and vanilla sugar and stir well until frothy mass. Add the beaten egg whites to the yolk mass, mix gluten free flour with baking powder and the egg mass seven. Fold all carefully. Pour batter into a lined with baking paper heart shape and bake until golden about 20-25 minutes at 180 ° C. Remove from the mold and cool completely on a wire rack.
Tip: a teaspoon of cocoa and chocolate 50g grated enter into the dough for a chocolate biscuit.

  • For the filling, soak Gelatine in cold water. Picked Berries. 250g berries puree through a sieve. Express Gelatine and dissolve over low heat. Stir 3 tablespoons puree, and then stir into the rest of puree.  Let stand at room temperature for approximately 5 minutes. Beat 500g cream until stiff, leaving 50g sugar 1 vanilla sugar and sprinkle. Then fold into the puree.
  • Halve Biscuit horizontally. Laying a cake ring around for the 1. floor, sweep 2/3 cream on it. 2. Place the ground it. Remaining cream underline it. Ca 4 hours chill.
  • Remove carefully  the cake ring. Beat 250g cream until stiff and spread evenly around the entire cake. To decorate, about seven toasted flaked almonds hang like a flower (not flat on the cake place), put a raspberry in the centre of the flower. Repeat with the remaining fruit and almonds on the sides and top of the whole cake. Chill until serve. 

****************

Irland feiert heute Muttertag. Mother’s Day ist hier ein sehr bedeutender Feiertag. Die Frauen sind die Säulen der Familien und spielen eine tragende Rolle für ihre Liebsten. Sie sind sozusagen die Familienoberhäupter und haben die Hosen an.
Der Schriftsteller Joseph O’Connor hat das Verhältnis des irischen Mannes zu seiner Mutter einmal treffend beschrieben und allen heiratswilligen Damen geraten, sich die Optionen gut zu überlegen: “Ladies, bitte prüfen Sie sich genau, ob Sie wirklich keine Alternativen haben; es gibt Emigration, eine lesbische Zukunft oder den Eintritt ins Kloster. Wenn Sie aber immer noch glauben, unbedingt mit einem irischen Mann zusammen leben zu müssen, dann sollten Sie sich zumindest dies ganz genau merken:  1. Der irische Mann hat immer Recht. 2. Der irische Mann liebt es zu fluchen, und 3. Sie werden gegen seine Mammy niemals eine Chance haben.”

In diesem Sinne : An alle Mütter da draußen, ich wünsche Euch einen sehr glücklichen Tag, auch wenn es nur in Irland Muttertag ist!! 

HAPPY  Mother’s Day


Herzige Waldbeeren-Sahnetorte mit Mandelblüten
(Glutenfrei)
Für den Biskuit
5 Eier
1 Prise Salz
5 EL Wasser, heiß
125g Zucker
2 TL Vanillezucker
125g Glutenfreies Mehl
1 TL Glutenfreies Backpulver

Für die Füllung
5 Blatt weiße Gelatine
250g gem. Beeren frisch oder tiefgekühlt 
500g Schlagsahne
50g Zucker
1 EL Vanillezucker

Für die Dekoration
250g Schlagsahne
20 frische Himbeeren
Über 50 g Mandelblättchen, geröstetes


  • Für den Biskuit, die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen. Anschließend Eigelb mit heißem Wasser aufschlagen, Zucker und Vanillezucker zugeben und die Masse sehr gut schaumig rühren. Den Eischnee auf die Eigelb-Masse geben, glutenfreies Mehl mit Backpulver mischen und über die Eier-Masse sieben. Alles vorsichtig unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Herzform füllen und bei 180°C ca. 20-25 Minuten goldgelb backen. Aus der Form entfernen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen. 
Tipp: Für einen Schokoladenbiskuit einen Teelöffel Kakao und 50g geriebene Schokolade in den Teig geben.
  • Für die Füllung, Gelatine kalt einweichen. Beeren verlesen. 250g Beeren pürieren, durch ein Sieb streichen. Gelatine ausdrücken, bei schwacher Hitze auflösen. 3 EL Püree einrühren, dann unter das übriges Püree rühren. Ca. 5 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. 500g Sahne steif schlagen, dabei 50g Zucker und 1 Vanillezucker einrieseln lassen. Dieses dann unter das Püree heben.
  • Biskuit waagerecht halbieren. Tortenring um 1. Boden legen, ca. 2/3 Creme darauf streichen. 2. Boden darauf legen. Rest Creme darauf streichen. Ca 4 Stunden kalt stellen.
  • Tortenring vorsichtig entfernen. 250g Sahne steif schlagen und gleichmäßig um die ganze Torte streichen. Zum dekorieren, etwa sieben geröstete Mandelblättchen so auflegen wie eine Blume (nicht flach auf dem Kuchen legen), in die Mitte der Blume eine Himbeere legen. Mit den restlichen Früchten und Mandeln an den Seiten und Oberseite auf den ganzen Kuchen wiederholen. Bis zum servieren kalt stellen.
 

Kommentare:

  1. Eine wunderfeine Idee zum Muttertag! Ich hoffe, Du hattest es richtig schön gemütlich, liebe Bea!
    Der Biscuit sieht ja toll aus, nur schon das Teigherz ist schön anzuschaun! :-) glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Liebe, ich habe mich verwöhnen lassen und es genossen.

      Lieben Gruss, Bea

      Löschen